06.01.12

Als Kind.........


habe ich mir immer gewünscht auf einem Regenbogen spazieren zu gehen. Denn dort wo er anfängt, soll ein Schatz begraben sein. Auch wenn ich heute die wahre Geschichte eines Regenbogens kenne, so finde ich meine Version doch schöner :-)...


Euch allen einen schönen Tag

Miriam

Kommentare:

  1. Hallo Miriam,
    Danke für Deine netten Kommentare immer, wollte ich einfach mal los werden :-)

    Du weißt ja, das am ende des Regenbogens auch ein Troll, oder ein irischer Kobold, den Schatz bewacht, willst Du dem wirklich begegnen, lach...
    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hier gab es heute auch einen und mein Sohn sagt auch jedes mal: "Am Ende ist ein Schatz vergraben." *g*
    Nichts desto Trotz hätte ich die Sonne jetzt endlich mal lieber ohne Regen. In unserem Biotop steigt das Wasser langsam bedenklich bis an den Rand, das gab es noch nie.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miriam

    so ein Regenbogen ist doch was Tolles. Den Schatz würde ich auch gerne finden.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. liebe miriam
    soviel ich weiss gibt es in dänemark und holland einige seniorenheime mit integrierten kindertagesstätten, seit jahrzehnten - in der schweiz gibt es noch nicht so viele, aber die schweiz ist ja klein ☺ in deutschland gibt's eher mehrgenerationenhäuser, die werden immer mehr - guck mal hier:
    http://www.mehrgenerationenhaeuser.de/
    die idee ist ja alles andre als neu; noch vor einem jahrhundert hätten wir vermutlich am herd auf dem hof der sippe mit der oma oder uroma gestrickt ☺
    die erfahrungen mit seniorenheim und kita sind bisher nur sehr schön! gemeinsame aktivitäten wie singen, turnen, basteln etc. sind gut planbar und bereichern alt und jung! ein patentes konzept ☺ grüessli über den regenbogen, dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,
      Ich arbeite selber in einem Mehrgenerationenhaus in Leipzig und kann auch nur positives Berichten. Die Senioren freuen sich riesig, wenn sie den Kindern etwas aus ihrer Kindheit beibringen können, und selbst profitieren sie auch von der Lebensfreude der Kinder.

      Ich bin sehr froh, dass es immer mehr solcher Häuser gibt.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  5. Liebe Dana und Nadine,
    ich freue mich über das große Interesse an Mehrgenerationenhäusern. Ich selbst bin zahlendes und manchmal auch aktives Mitglied bei nunserem Mütterzentrum das einem Mehrgenerationenhaus angeschlossen ist. Da sich das alles noch im Aufbau befindet gibt es zur Zeit nur Tagestreffen für Jung und alt. Ich jedenfalls wünsche mir solche Häuser.
    Vielen Dank noch mal für eure Meinungen

    Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Liebe Miriam! Ich habe mich so sehr ueber deinen Commentar zu meinem BLog gefreut - und ins besonders freue ich mich, noch eine MIRIAM "kennenzulernen"! Der Name hat mein Mann fuer unsere Tochter ausgesucht ... und hier in Amerika hoerrt mann es selten, daher sagen uns so viele wie SEHR sie den Name moegen. :)
    Jedenfals, ich gucke jetzt ein bisschen in dein Blog 'rein u. geniesse die Geschichten von Deutschland! Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Miriam! Sehr schöne Regen? (Rainbow). Ich weiß nicht, das Wort in Deutsch.
    LG,
    Tami

    AntwortenLöschen